Intel und Micron tun was für die SSD

Allgemein

Schön, dass Samsung eine 256GB-Flash-Festplatte angekündigt hat – ein neuer Flash-Chip von Intel und Micron könnte sie schneller als erwartet zum alten Hut machen.

Mehr als 256GB Speicherkapazität auch im 1,8-Zoll-Format soll nämlich der MLC (Multi-Level Cell)-Chip ermöglichen, der mit 34nm-Architekturgefertigt wird und eine Dichte von 32Gb hat. Muster sollen bereits im Juni verfügbar sein; die Massenproduktion ist für die zweite Hälfte des Jahres angesetzt.

Der Chip ist explizit für SSD-Festplatten gedacht, die dadurch  deutlich billiger werden sollen – was  bedeuten könnte, dass der Preissturz, der bis jetzt von den Herstellern mit 50% pro Jahr für die nächsten drei Jahre noch ein Stück rasanter werden könnte. [gk]

DigiTimes