Auch Brasilien kämpft gegen OOXML

Allgemein

Nach Südafrika zweifelt auch die grosse südamerikanische Schwellennation die ISO Entscheidung zugunsten von Microsoft an.

Auch in Brasilien regt sich Widerstand gegen die Entscheidung des nationalen ISO-Komitees, Microsofts OOXML zum Industriestandard zu erklären. Die Verzögerung zwischen der originalen ISO-Zertifizierung im März und dem Widerspruch Ende Mai erklärt man aus der Verschleppungstaktik von Microsoft-Befürwortern, die Meetings wegen angeblich ungenügender Vorbereitungszeit platzen liessen. Nun muss womöglich die Zertifizierung des Microsoft-Konkurrenzmodells zum freien OpenDocumentFormat (ODF) neu überdacht werden.

Die ISO jedenfalls hat damit begonnen, neue Richtlinien zur Festschreibung von Standards festzulegen, damit sich ein ähnliches Debakel zuungunsten der ISO-Glaubwürdigkeit nicht mehr wiederholt. [fe]

Slashdot