Apple schließt Lecks in Mac OS X

BetriebssystemSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Apple hat ein größeres Update-Paket für Mac OS X bereitgestellt, mit dem man zahlreiche Sicherheitslecks schließt, die sich zum Einschleusen von Code missbrauchen lassen.

Das Security Update 2008-03 steht bei Apple zum Download bereit und hebt Mac OS X in den Versionsstand 10.5.3. Neben verschiedenen kritischen Lecks im Betriebssystem selbst und Apple-Programmen, bringt man auch andere Anwendungen auf den neuesten Stand, etwa Apache und Flash. Letzteres aktualisiert man auf Version 9.0.124.0, die nicht anfällig ist für die derzeitigen Angriffe. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen