Staatsanwaltschaft durchsucht Telekomzentrale

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Der Spitzelskandal bei der Deutschen Telekom gerät aus den Fugen – Die Bonner Staatsanwaltschaft durchsucht derzeit die Konzernzentrale nach Beweismitteln.

Laut einer Meldung des Spiegels ist die Staatsanwaltschaft in Bonn derzeit dabei die Firmenzentralle des Telekom-Konzerns auf den Kopf zu stellen. Grund für die Untersuchungen ist der derzeit andauernde Spitzelskandal. So soll der bonner Konzern seit dem Jahr 2000 hochrangige Mittarbeiter und Journalisten beschattet haben. Die Telekom wollte auf diese Weise undichte Stelle im Unternehmen finden. Im Visier der Privatdetektive standen unter anderem auch Journalisten der Financial Times.

Seit dem Morgen gebe es “Ermittlungsmaßnahmen” bei der Telekom, meint ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. (mr)