Windows 7: Jetzt im O-Ton

Allgemein

Nachdem die ersten Screenshots von Windows 7 durchs Web flattern, hat Chef-Entwickler Steven Sinofsky news.com ein ausführliches Interview zum Thema gegeben. Im Folgenden gibt’s die wichtigsten Punkte.

Anders als Bill Gates öffentlich behauptet hat, kommt Windows 7 Ende Januar 2010 auf den Markt, und nicht “irgendwann im nächsten Jahr oder so”. Sinofsky hat offenbar ziemlich klare Vorstellungen, was in das Produkt rein soll und will sich nicht von anderen Abteilungen Druck machen lassen. Wünschen wir dem Mann dabei mal viel Glück.

Der Kernel von Windows 7 soll eine Weiterentwicklung von Vista und Server 2008 sein und keine Neuentwicklung. Sinofsky erklärt, dass die großen Verbesserungen (seiner Meinung nach jedenfalls) hinsichtlich Treiber und Kompatibilität bei Vista stattgefunden haben; 7 soll das nur noch fortschreiben.

Hinsichtlich der neuen Funktionen von 7 bleibt Sinofsky extrem vage: das OS sei ein “major release”, aber was darunter alles zu verstehen ist, wird man erst nach und nach erfahren – offenbar eine Reaktion darauf, dass Microsoft in der Vergangenheit immer Schwierigkeiten mit seienr Öffentlichkeitsarbeit hatte, wenn es um neue Programme ging (um’s mal nett zu sagen). [gk]

Das Interview in voller Länge: news.com