Grüne Welle auf der Display-Konferenz

Green-ITInnovationIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör

Der Öko-Trend erfasst jetzt auch die Display-Industrie. In Los Angeles stellten die Unternehmen neue Produkte vor.

Einige spektakuläre Displays präsentierten die Teilnehmer auf der Konferenz Society for Information Display. So zeigte Panasonic das weltgrößte Plasmadisplay mit 150 Zoll und HD-Auflösung. Royal Philips demonstrierte eine Technik für farbiges elektronisches Papier. Der Hersteller Pure Depth zeigte LC-Displays, die aus mehreren Schichten bestehen, um 3D-Effekte darzustellen.

Hauptthema der Veranstaltung war allerdings der Trend zu Green IT. Dabei geht es nicht nur ums Stromsparen, sondern auch um die ökologisch schonende Produktion von Displays.

AU Optronics hat eine Initiative gestartet, die durch optimiertes Backlight-Design Energieeinsparungen bringt. Angeblich reduziert der aktuelle 46-Zoll-Fernseher des Unternehmens die Energieaufnahme um bis zu 50 Prozent bei einem Kontrastverhältnis von 5000:1.

Auch der Elektronik-Riese Sony lässt sich nicht lumpen. Sonys XEL-1, der erste Digitalfernseher mit OLED-Technik soll bis zu 60 Prozent weniger Strom verbrauchen als übliche LCD-TV-Geräte.
(Mehmet Toprak)
Bild: Sony