Grüne Festplatten von Western Digital

Data & StorageGreen-ITInnovationIT-ManagementIT-ProjekteStorage

Western Digital hat seine stromsparende Festplattenserie GreenPower überarbeitet.

Die neuen GreenPower-Modelle meldet der Newsdienst Daily Tech. Eine offizielle Bestätigung von Western Digital liegt noch nicht vor, doch sind die neuen Modelle wohl schon im Handel.

Die neuen 1-Terabyte-Modelle weisen eine höhere Datendichte pro Platter aus. Diese erreichen so eine Kapazität von 344 GByte. So braucht WD nur noch drei statt vier Platter für eine Terabyte-Platte. Das verringert die Leistungsaufnahme, reduziert die Zahl der beweglichen Teile und hilft auch, dass die Festplatte nicht so heiß wird. Damit sind die GreenPower-Produkte auch als Speicher im Enterprise-Bereich geeignet.

WD gibt an, dass eine GreenPower-Festplatte mit einer Kapazität von 1 Terabyte bis zu 4 Watt gegenüber einer herkömmlichen Platte spart. Mehr Infos zur Green-Power-Technik finden Sie auf der Homepage von WD.

Auch Samsung hatte mit der “EcoGreen F1” gerade einen ökologisch korrekten Massenspeicher angekündigt, ebenfalls mit 334 GByte pro Platter.
(Mehmet Toprak)
Bild: Western Digital