IBM: Babel war gestern, heute ist Indien

Allgemein

Das kann heiter werden: IBM will die Übersetzung von Firmendokumenten künftig in Indien erledigen lassen.

Ein neues Language Translation Services Center soll nicht nur Dokumente, sondern auch E-Mails, Web-Seiten und Verträge aus dem Deutschen, Französischen, Italienischen und Spanischen ins Englische übertragen. Der Bau weiterer derartiger Zentren in Asien und Europa ist in Planung.

Und als ob die Verlagerung dieser Übersetzungsarbeiten in Regionen, in denen die betroffenen Sprachen nicht gerade allgegenwärtig sind, nicht heikel genug wäre, soll in der Übersetzungseinrichtung auch noch gleich daran geforscht werden, wie sich diese Prozesse automatisieren lassen – wir warten gespannt darauf, wie sich der Wortschatz von IBM-Kunden um Begriffe erweitern wird, von deren Existenz sie zuvor nicht die geringste Ahnung hatten. [gk]

Yahoo / PC World