Samsung lockt mit italienischem Touch

Allgemein

Samsungs neues Touchscreen-Handy wurde hierzulande gerade als SGH-F480 angekündigt. Wie langweilig. Zumindest auf den britischen Inseln hört es bald auf den Namen Tocco – italienisch für Touch.

Es kommt mit einem “neuen und absolut einzigartigen User-Interface”, das für individuelle Anpassung und Personalisierung entwickelt wurde. Und das sieht ein wenig wie diese Sidebar in Vista aus mit einem Seitenstreifen für Widgets, die sich per Drag & Drop bewegen lassen. Wer’s mag …

tocco2crop.jpg

Die Kamera ist für eine Auflösung von 5 Megapixeln gut, das Display für 240 x 320 Pixel. Zum Websurfen lädt der Browser von Access ein. 240 MB Musik darf lokal gespeichert werden, erweiterbar durch 8 GB auf einer MicroSD-Karte. Das integrierte UKW-Radio ergänzt eine Musik-Erkennungsfunktion. Auch die Kamera weist eine gewisse Intelligenz auf durch Bildstabilisierung, während die Gesichtserkennung automatisch scharfstellt. Das Tocco aka SGH-F480 unterstützt HSDPA bis zu theoretischen 7,2 Mbit in der Sekunde. Die versprochene Redezeit beläuft sich auf 3 Stunden, Standby auf 250 Stunden.

Für Deutschland nannte Samsung einen Preis von 499 Euro für das SGH-F480 (ohne Vertrag).

(bk)

The Inquirer UK