Gute Aussichten für LCD-Hersteller

KomponentenWorkspace

Der LCD-Markt wächst weiter kräftig. Die Umsätze werden sogar noch stärker zulegen als die Absatzzahlen, prognostizieren die Marktforscher von iSupply, da es zu Lieferengpässen kommt.

Im vergangenen Jahr legte der Markt für LCDs mit mehr als zehn Zoll um 38,9 Prozent auf 389,9 Millionen Stück zu. Ganz so groß wird das Wachstum in diesem Jahr zwar nicht sein, doch immerhin 17,7 Prozent sind den Marktforschern von iSupply zufolge drin, so dass im Jahresverlauf 458,9 Millionen Panels verkauft werden können. Auch für die nächsten Jahre rechnet man mit einen starken Wachstum: bis 2012 sollen es durchschnittlich 13,6 Prozent pro Jahr sein.

Wegen der hohen Nachfragen würde es teilweise Lieferschwierigkeiten geben, weshalb die Preise sogar leicht steigen und das Umsatzvolumen sogar noch stärker zulegen könne als die Absatzzahlen, heißt es bei iSupply. Für 2008 rechnet man mit einem Umsatz von 88,9 Milliarden Dollar (plus 19,9 Prozent). 2012 sollen es dann 120,7 Milliarden Dollar sein.

Im ersten Quartal 2008 gingen die Absatzzahlen gegenüber dem vierten Quartal 2008 zwar zurück – allerdings nur um 2,8 Prozent, was laut iSupply beachtlich ist. Schließlich sei das erste Quartal eines Jahres traditionell eher schwach und wurde dieses Mal noch durch die Krise der US-Wirtschaft gebremst. Bereits im März ging es jedoch wieder aufwärts – ein Trend, mit dessen Fortbestehen man nicht zuletzt auch wegen der Olympischen Spiele rechnet. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen