Vista verkauft sich echt gut – sagt Ballmer

Allgemein

Klar, weil es auf fast jedem neuen PC vorinstalliert ist. INQ-Korrespondentin Sylvie Barak war dabei, als Microsofts CEO sich und dem Rest der Welt wieder was vormachen wollte:

Bei einer Pressekonferenz in Herzeliya in Israel gab Microsofts CEO die Erfolgsmeldung ab: “Vista verkauft sich auf fast 100 Prozent aller neuen Konsumenten-PCs rund um die Welt.” Und fügte dann hinzu, das Betriebssystem verkaufe sich auch mit “45 Prozent aller neuen Business-PCs”. Was schon ein wenig erhellend ist, da geschäftliche Nutzer als Käufer neuer PCs noch so etwas wie eine Wahl haben.

strangeloveballmer.jpg

Ballmer sprach auf einer Pressekonferenz in Microsofts neuem Forschungszentrum in Herzeliya. Er attestierte Vista “eine gute Marktreaktion in den Verkaufszahlen”. Er sei hoch zufrieden mit den bisherigen Umsätzen.

Vista und Probleme? Nun ja, die Kompatibilität von Anwendungen sei vielleicht nicht so hoch, “wie es sich viele unserer Kunden gewünscht hätten”. Sorgen müsse man sich deswegen aber noch lange nicht machen: “Das verbessert sich, nicht weil wir Vista verändert haben, sondern weil die Anwendungen aktualisiert werden, um Vista-kompatibel zu sein.”

Die Probleme hätten mit einer “kniffligen” Balance zwischen Kompatibilität und Sicherheit zu tun: “Wir haben daraus gelernt, dass unseren Kunden die Kompatibilität etwas wichtiger ist und die Sicherheit etwas weniger.”

Und überhaupt, die Leute müssten sich halt immer erst an das Neue gewöhnen: “Wenn man die Optik eines Produkts ändert, dann findet man das selbst besser. Aber die Nutzer müssen sich immer erst an die neue gewöhnen. Ich glaube, das läuft jetzt ab. Die Vista-Benutzer sind noch immer dabei, sich an Vista zu gewöhnen, nachdem sie von XP umgestiegen sind.”

Ehrlich machte sich Ballmer immerhin, was den Medienplayer Zune angeht. Er bemerkete, die Xbox sei “ein komisches Produkt für uns” gewesen, und seine Firma hätte eine ganze Weile zu kämpfen gehabt, um einen Weg zu finden, damit Geld zu verdienen.

“Das gleiche gilt für den Zune”, meinte er lachend, “nur dass wir noch immer nicht drauf gekommen sind, wie wir damit Geld machen sollen.”

(von Sylvie Barak in Herzeliya/bk)

The Inquirer UK

Ballmer: Windows Vista ist “in Arbeit”