OLPC: XO Laptop verliert Tastatur und erhält zweites Display

MobileNotebook

Die Initiative One Laptop Per Child (OLPC) hat gestern in Boston die nächste Generation ihres XO Laptops vorgestellt. Das Gerät soll kleiner und billiger werden.

Verfehlte man beim XO Laptop den angepeilten Preis von 100 Dollar noch recht deutlich, die Geräte kosten mittlerweile 188 Dollar, so setzt sich das OLPC-Projekt für den Nachfolger noch ambitionierte Ziele: das XO-2, das 2010 auf den Markt kommen soll, will man für 75 Dollar verkaufen. Es ist kleiner als das XO Laptop und verzichtet auf die Tastatur. Dafür ist ein zweiter Touchscreen an Bord, auf dem sich bei Bedarf eine virtuelle Tastatur einblenden lässt. Die Displays für das Gerät liefert die Firma Pixel Qi der ehemaligen Technikchefin von OLPC Mary Lou Jepsen.

!#!

Zudem soll die Leistungsaufnahme des Gerätes noch einmal sinken – auf nur noch 1 Watt. Der Akku lässt sich wie gehabt per Kurbel aufladen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen