Hewlett-Packard mit Rückenwind

FinanzmarktMobileNotebookUnternehmen

Mit guten Zahlen und 11 Prozent Wachstum beruhigte der führende Computer-und Druckerhersteller die Beobachter des IT-Marktes.

Hewlett-Packard Company übertraf im vorigen Quartal mit einem Umsatz von 28,26 Milliarden Dollar (18,35 Mrd. Euro) die Erwartungen. Zu verdanken habe man das vor allem einem 31-Prozent-Plus bei den Notebook-Verkäufen. Die Sparte IT-Services legte um 12 Prozent zu, der Software-Bereich wuchs um 28 Prozent.

Unter dem Strich blieben mit 2,06 Milliarden Dollar Gewinn (knapp 1,34 Mrd. Euro) 220 Millionen mehr als im Vorjahr. Für das laufende Quartal sollen die Zahlen naturgemäß wieder leicht nachgeben. Im Gesamtjahr peilt HP einen Umsatz von rund 114 Milliarden Dollar (74 Mrd. Euro) an. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen