Epcos-Chef meldet Aufschwung im Handy-Geschäft

FinanzmarktMobileMobilfunkSmartphoneUnternehmen

Das vor Kurzem noch unter Druck stehende Geschäft mit Handy-Bauteilen ziehe wieder deutlich an, betont der Chef des Bauelemente-Spezialisten Epcos.

“Der Aufschwung ist da”, jubilierte Epcos-Boss Gerhard Pegam in der gestrigen Ausgabe des Magazins “Euro am Sonntag”. Im laufenden dritten Geschäftsquartal ziehe das Geschäft wieder an, der Hersteller könne seine Produkte vielfach in neuen Handygenerationen einbauen. “Das Geschäft mit Mobiltelefon-Bauelementen dürfte sich somit sehr positiv entwickeln”, glaubt Pegam.

Noch im Vorquartal hatte Epcos mit dem starken Euro und sinkenden Preisen zu kämpfen, was den Überschuss auf 17,1 Millionen Euro und den Quartalsumsatz auf 362 Millionen Euro dämpfte. Das drückte derart auf den Aktienkurs des Unternehmens, dass der Boss nun vor einer Übernahme warnt: “Wenn man sich anschaut, wie niedrig wir an der Börse bewertet sind, dann ist das eine permanente Gefahr.” Nun hofft Pegam, einen strategischen Investor oder einen Partner für eine Kreuzverflechtung zu finden. (rm)

Bild: Epcos

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen