Großübernahme: CBS schnappt sich ein Bündel Web-Portale

FinanzmarktNetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Der amerikanische TV-Konzern will seine Online-Aktivitäten stärken, weshalb gleich mal 1,8 Milliarden Dollar den Besitzer wechselten.

Das hat ja nicht lange gedauert, bis CBS von seinem neuen Einkaufsbüro aus (wir berichteten) einen Übernahmekandidaten ins Visier nahm: Die Sammlung von Internet-Portalen unter der Dachmarke CNet war dem Medienhaus glatt 1,17 Milliarden Euro Wert.

Für diese stolze Summe gibt es das bekannte Newsportal gleichen Namens sowie renommierte Sites wie Gamespot.com, ZDNet, TV.com und mp3.com. Gemeinsam vereint die CNet-Gruppe 54 Millionen Besucher pro Monat und 406 Millionen Dollar Jahresumsatz auf sich. Somit rückt CBS in der Summe in die Top 10 der populärsten Siteanbieter weltweit vor. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen