Google streicht Scientology-Kritikern die Werbung

Allgemein

Nach YouTube legt nun auch Google seltsame Verhaltensweisen an den Tag, wenn es um den Umgang mit Leuten geht, die nicht unbedingt Tom Cruise als Retter der Menschheit (oder zumindest ihrer auserwählten Teile) verehren wollen.

Die Site Enturbulation, die sich mit Scientology und seinen Vorfeld-Organisationen kritisch auseinandersetzt, hat von Google mitgeteilt bekommen, dass sie aus dem AdSense-Programm geflogen ist, was den Machern immerhin 400 bis 500 Dollar im Monat eingetragen haben soll.

Als Grund nennt Google, dass der AdSense-Account von Enturbulation ein “signifikantes Risiko” für die Werbekunden von Google darstelle – schließlich landeten auf der Anti-Scientology-Site vor allem Anzeigen, mit denen die Sekte für sich selbst wirbt.

Was natürlich nicht die Schuld von Enturbulation ist und die Frage aufwirft, weshalb die Site nicht vom Werbekunden Scientology auf eine Negativliste gesetzt wurde, wie es bei AdSense durchaus üblich ist – und was eine deutlich weniger drastische Maßnahme gewesen wäre als der Komplettrauswurf. [gk]

The Register