Geschafft: Vodafone übernimmt Arcor komplett

NetzwerkeTelekommunikationÜbernahmenUnternehmen

Die Deutsche Bahn wird ihre Arcor-Anteile verkaufen, die Deutsche Bank wohl ebenfalls. Vodafone wäre damit alleiniger Anteilseigner.

Vodafone steht kurz vor dem Ziel, seine Tochter Arcor vollständig zu übernehmen. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn, die 18,2 Prozent an dem Provider hält, hat gestern dem Verkauf der Arcor-Anteile zugestimmt. Medienberichten zufolge wird Vodafone dafür wohl etwa 330 Millionen Euro zahlen – viel weniger als erwartet.

Dass die Deutsche Bank ihre Beteiligung von 8,2 Prozent an Arcor ebenfalls an Vodafone verkauft, gilt als relativ sicher. Wieviel Vodafone das kosten wird, ist noch nicht genau bekannt. Die FAZ berichtet von knapp 150 Millionen Euro, die FTD von bis zu 145 Millionen Euro.

Arcor soll dann in Vodafone eingegliedert werden, die Marke Arcor wohl verschwinden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen