Russen bekunden Interesse an Infineon

ÜbernahmenUnternehmen

Der russische Konzern Sistema will eventuell den angeschlagenen deutschen Halbleiterhersteller Infineon übernehmen.

Das Infineon-Roulette dreht sich immer weiter: Nachdem vor kurzem Gerüchte um eine Übernahme durch Samsung und Sony entbrannt sind, möchte nun auch die der russische Mischkonzern Sistema mitspielen. “Für uns ist Infineon ein sehr interessantes Ziel – vor allem der Bereich Forschung- und Entwicklung”, zitiert das Handelsblatt den Sistema-Chef Alexander Gontscharuk.

Ein Angebot hat Sistema dem deutschen Unternehmen laut einen Angaben bislang nicht unterbreitet: “Wir sind nicht aktiv, wir beobachten, wie sich die Situation bei Infineon entwickelt”, so Gontscharuk. Mit Details halten sich die Russen noch bedenkt. Unklar ist auch, ob Sistema Infineon ganz oder nur Teilweise übernehmen möchte und was mit der Speichertochter Qimonda passieren soll. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen