Dell will Stromverbrauch bei PCs und Notebooks senken

Allgemein

Dell will den Stromverbrauch seiner Desktops und Notebooks bis 2010 um 25 Prozent senken. Die Käufer der Geräte sollen dadurch nicht nur etwas für die Umwelt tun, sondern auch ihre Stromkosten deutlich reduzieren können.

Dell hat sich zum Ziel gesetzt, das grünste Technologieunternehmen der Welt zu werden und seinen Geschäftsbetrieb inklusive Produktion bis Ende 2008 komplett klimaneutral zu gestalten. Die Firmenzentrale in Austin (Texas) beispielsweise wird schon heute zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen versorgt. Durch energiesparende Beleuchtung und Klimaanlagen in den texanischen Niederlassungen hätte man schon 1,2 Millionen Dollar und 8200 Tonnen CO2 eingespart, erklärt Dell, sowie weitere 1,8 Millionen US-Dollar und 1.000 Tonnen CO2 durch das Power-Management-Programm.

Das will man fortführen und den Stromverbrauch von Desktops und Notebooks weiter senken – um 25 Prozent bis 2010, verspricht man. Dabei helfen neben der eigenen Stromsparlösung Dell Energy Smart unter anderem energieeffizientere Designs, Ventilatoren und Power-Management-Features. Zudem will man seine Zulieferer bei der Entwicklung energieeffizienter Komponenten wie Chipsätze, Stromversorgung und Speicher unterstützen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen