Comcast kauft sich ein soziales Netzwerk

Allgemein

100 bis 150 Millionen $ dürfte das 2002 gegründete Plaxo gekostet haben. Der US-Breitbandriese bereitet das soziale Netzwerken für alle vor.

Übernahmegerüchte gingen schon länger um. Sowohl Facebook als auch Google waren angeblich an Plaxo interessiert. Den Zuschlag bekam nun mit Comcast ein führender Kabelbetreiber und Internet Service Provider. Plaxo darf im Silicon Valley bleiben und wird ein Teil von Comcast Interactive Media.

Nicht nur die early adopters sollen sich in Social Networks wie Facebook treffen, zu Plaxo wird ist auch der Rest der Bevölkerung eingeladen: “Zusammen wollen wir eine Vision von ‘sozialen Medien’ umsetzen, die zum Leben der Normalbürger gehören, nicht nur der frühen Anwender.”

(bk)

Techcrunch