Google macht unscharf

Allgemein

Nämlich die Gesichter von Personen, die unfreiwillig für Street View abgelichtet wurden. Eine neue Technik soll das automatisch erledigen.

Alle bereits vorhandenen Bilder in Street View und alles, was künftig fotografiert wird, sollen so bearbeitet werden, dass keine Gesichter mehr zu erkennen sind – allenfalls anhand der Kleidung kann man dann noch Personen identifizieren.

Bei der australischen Ausgabe von Street View will Google darüber hinaus auch nur eine so niedrige Auflösung verwenden, dass Autokennzeichen nicht mehr zuerkennen sind.

Die wirklich interessanten Bildern, auf denen Passanten dabei zu sehen sind, wie sie sich am Straßenrand erleichtern, von der Polizei verhört und verhaftet werden oder Strip-Clubs und Sex-Läden betreten, sind ohnehin bereits größtenteils entfernt werden worden. Unbearbeitet kann man dann wohl nur ncoh noch die Wunder der Architektur betrachten. [gk]

The Age