Fujitsu ist mit dem eigenen Umbau noch nicht fertig

FinanzmarktUnternehmen

Der japanische Elektronikhersteller hat sich geschäftlich wieder etwas erholt, will aber weiter restrukturieren und eine Sparte ausgliedern.

Im vorigen Jahr stand die Restrukturierung der Festplatten- und Mikrochip-Sparte an und habe das Ergebnis belastet, nun plane man den Spin-Off der Photonic-Sparte. Die Abspaltung soll sowohl die Herstellung als auch die Entwicklung der photonischen Produkte umfassen. Unter dem Namen Fujitsu Access Ltd. soll diese Sparte zum 1. Juli 2008 als Tochterunternehmen weitergeführt werden. Die Anteile verbleiben zunächst in Unternehmensbesitz.

Für das laufende Jahr sollen die Umbaumaßnahmen endlich in einer Verdoppelung der Gewinne auf rund 100 Milliarden Euro resultieren, kündigte Fujitsu Ltd. an. Auch der Umsatz solle weiter wachsen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen