Katastrophen-Bilder: Epizentrum YouTube

Allgemein

Wie schon beim Tsunami-Unglück sind mehr und bessere Bildbeiträge über das chinesische Erdbeben auf dem Videoportal zu finden.

Während CNN nur Minibeiträge bringt und n-tv gerade mal telefonisch mit Reportern vor Ort verbunden ist, bringt die YouTube-Gemeinde eine volle Bandbreite an Handy- und Videocam-Dokumenten, ergänzt um asiatische Nachrichtenbeiträge. Mit besserer Bildqualität und etwas mehr Aufbereitung könnten Videoportale in Zukunft die Profi-Nachrichtensender locker ersetzen. (rm)

AlleyInsider