China verbietet freie Online-Landkarten

Allgemein

Bislang hatte sich das Reich der Mitte um die Zensur von Texten, Bildern und Videos bemüht. Nun geht es der Geographie an den Kragen.

Landkarten repräsentieren die Souveränität des Staates, seine politische und diplomatische Position innerhalb der Staatengemeinschaft. Daher bedrohen unkontrollierte und womöglich falsche Internet-Maps die nationalen Interessen, argumentierte jetzt die Regierung in Peking und setzte einen Erlass in Kraft, nachdem online publizierte Karten von China eine Lizenz der zuständigen Behörde benötigen. Wahrscheinlich droht den nicht-lizenzierten Maps die staatliche Blockade. (rm)

Sina