Breitband-Internet wird in Unternehmen Standard

Netzwerke

80 Prozent der deutschen Firmen verfügten 2007 über einen Breitbandanschluss. Im Jahr zuvor waren es nur 73, und 2006 sogar nur 62 Prozent.

Damit liegt Deutschland allerdings nur knapp über dem EU-Schnitt von 78 Prozent. Denn in anderen Ländern ist die Breitbanddurchdringung in Firmen weitaus höher. So haben beispielsweise 91 Prozent der finnischen Unternehmen einen schnellen Internet-Zugang und 90 Prozent der spanischen. Großbritannien schafft es dagegen mit 78 Prozent nicht einmal in die europäischen Top Ten. Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Bitkom hervor.

»Ein schneller Internet-Zugang ist für die meisten Unternehmen unverzichtbar geworden, um mit Lieferanten, Partnern und Kunden schnell und komfortabel zu kommunizieren«, so Bitkom-Präsident Scheer. Das gilt auch für viele kleine und mittlere Unternehmen: Die Breitbandquote bei Firmen mit zehn bis 249 Mitarbeitern liegt in Deutschland bei 79 Prozent und in der EU bei 77 Prozent. Selbst von den Kleinstunternehmen mit zehn bis 49 Beschäftigten haben in Deutschland 77 Prozent Breitband-Internet (EU-Durchschnitt: 75 Prozent). (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen