Pirate Bay: MPAA will 15,4 Millionen Dollar

Allgemein

Was die Betreiber der Site daran am meisten ärgert: Das ist weniger als damals bei Napster.

Wobei Peter Sunde von Pirate Bay wegen der Klage bereits ins eigene Portemonnaie fassen musste: Er hat 100 Kronen bei einer Wette verloren, wie viel die MPAA denn nun verlangen würde.

Es wäre auch schwer gewesen, auf eine halbwegs genaue Zahl zu kommen, denn in ihrer Weisheit hat die Organisation beschlossen, nur wegen vier Filmen und 13 Episoden der der letzten Staffel von Prison Break zu klagen. Welchem Muster die MPAA dabei folgte, ist ebenfalls rätselhaft, denn zu den Filmen, um die es geht, gehört nicht nur ein Bestseller wie Harry Potter and the Goblet of Fire, sondern auch der Klassiker The Pink Panther (49.593 Mal heruntergeladen) und der Außenseiterstreifen Syriana, der es nur auf 3.679 Downloads bringt.

Immerhin bringt es die MPAA damit auf die bisher höchste Klagesumme, nachdem sich die IFPI mit 2,5 Millionen Dollar bescheidet und der Strafverfolger bescheidene 188.000  Dollar Strafe verlangt hat. [Egan Orion / gk]

The Inquirer UK