Gates: Microsoft orientiert sich neu

Allgemein

Nach dem gepatzten Yahoo-Deal will der Konzern Online-Werbung und Web-Suche ausbauen. Was ist daran neu, Bill?

Microsoft-Aufsichtsratsvorsitzender Bill Gates nutzte ein Treffen mit Indonesiens Präsident Susilo Bambang Yudhoyono, um ein paar klärende Worte zu der kommenden Strategie des von ihm mitbegründeten Softwarekonzerns zu sprechen. Man wolle nach der verpatzten Yahoo-Übernahme das eigene Anzeigen-Geschäft sowie die eigene Websuche in den Vordergrund rücken. In einem Interview mit der Associated Press erklärte er: “Wir hatten schon immer das Gefühl, dass wir sehr gut alleine zurecht kommen, und das ist der Weg, auf den wir uns konzentriere”. Die Trauben, Bill? Sauer, nicht wahr?

Ausserdem verriet er: “Unsere Standard-Strategie ist, grossartige Programmierer unter Vertrag zu nehmen und die Leute durch unsere Konkurrenzfähigkeit zu überraschen, auch wenn es ein Unternehmen mit einem grossen Vorsprung gibt”. Ich vermute mal, Aufsichtsratsvorsitzende müssen solches Zeug zusammenreden, wenn eine grössere Schlacht verloren wurde. Dafür werden sie wahrscheinlich unter anderem bezahlt. Trotzdem, danke, Bill, für die informationen. Und unter uns: es sind sogar zwei Unternehmen mit einem grossen Vorsprung vor Microsoft, nämlich Google und dieser Laden mit dem Ypsilon vorndran. [fe]

Associated Press