Vorsicht Adware: Fake-MP3-Welle schwappt durch Tauschbörsen

SicherheitVirus

McAfee zufolge sind in den vergangene Tagen in einschlägigen Tauschbörsen unzählige falsche Audio- und Videodateien aufgetaucht, mit deren Hilfe dem User Adware untergeschoben werden soll.

Bei den Dateien handelt es sich nicht um MP3- und MPEG-Dateien, worauf die Dateiendung hindeutet, sondern die Malware Downloader_UA.h, die dem Nutzer die Meldung präsentiert, er würde zum Abspielen der Songs und Videos die Datei PLAY_MP3.exe benötigen. Die bringt jedoch die beiden Adware-Tools FBrowsingAdvisor und SurfingEnhancer auf den Rechner, die – wie man bei McAfee amüsiert feststellt – in einen Ordner namens firefox_adware installiert werden.

McAfee zufolge haben bereits unzählige Nutzer die gefälschten MP3- und MPEG-Dateien heruntergeladen. Allein am Dienstag hätte der Online-Virenscanner des Unternehmens innerhalb von 24 Stunden bei 360 000 Scans solche Dateien aufgespürt – das ist fast ein Drittel aller Scan-Vorgänge.

Die Sicherheitsspezialisten mahnen zur Vorsicht, denn ansonsten hätte man am Ende statt der erhofften Musikdownloads nur einen Haufen Datenmüll, der Platz wegnimmt, einen wertlosen MP3-Player und Adware, die zwar behauptet, sie würde Popups blockieren, nichtsdestotrotz aber Unmengen Werbung als Popup und Popunder beim Surfen öffnet. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen