China will eigenes GPS-System

Allgemein

Man will nicht ausgerechnet vom amerikanischen System abhängig sein und baue daher einen eigenen, sicheren GPS-Konkurrenten. Fertigstellung: 2010.

Wenn es um Infrastruktur geht, fackeln die Chinesen nicht lange. Beispiel: Vor zehn Jahren kannten sie den Begriff Autobahn kaum. Heute haben sie ein unglaubliches Netz von über 26.000 Autobahn-Kilometern (geplant sind 53.000 km!). Das ist schon heute mehr als die Bundesrepublik vorzuweisen hat. Und die China-Highways sind immer mindestens vierspurig. Daher ist der Plan, bis 2010 ein funktionierendes Satellitensystem zur Ortung und Verkehrsnavigation installiert zu haben, durchaus glaubwürdig. Es heißt Beidou 2, soll aus 35 Satelliten bestehen und grundsätzlich verschlüsselt sein. Ob es auch weltweit funktioniere und für Ausländer kommerziell zu nutzen sei, ließen die Chinesen allerdings offen. (rm)

Space