United Internet: Mehr Kunden, mehr Umsatz, mehr Gewinn

FinanzmarktNetzwerkeUnternehmen

United Internet vermeldet ein erfolgreiches erstes Quartal 2008. Man konnte die Kundenzahlen steigern und daher auch bei Umsatz und Gewinn ordentlich zulegen.

Nach der geplatzten Freenet-Übernahme gibt es nun wieder erfreuliche Nachrichten für United Internet. Das Unternehmen legte im ersten Quartal dieses Jahres zu und konnte seinen Umsatz um 19,3 Prozent auf 402 Millionen Euro steigern. Das EBITDA-Ergbnis kletterte um 31,2 Prozent auf 83,2 Millionen Euro, das Konzernergebnis um 46 Prozent auf 45,1 Millionen Euro.

Mit dafür verantwortlich sind die gestiegenen Kundenzahlen. Ende März 2008 kam man auf 7,46 Millionen Kundenverträge (Vorjahr: 6,55 Millionen). Die meisten Kunden sind nach wie vor Webhosting-Kunden, nämlich 3,31 Millionen (Vorjahr: 2,92 Millionen), wobei man vor allem international hinzugewann – hier kletterte die Zahl der Kunden von 1,30 auf 1,63 Millionen. Aber auch beim Internet-Zugangsgeschäft gab es Zuwächse, von 2,51 auf 2,91 Millionen. Die meisten davon, 2,78 Mllionen, sind DSL-Nutzer – ein Plus von von 420 000. Dazu kommen 1,24 Millionen Kunden im Bereich Information Management (Vorjahr: 1,12 Millionen) und 1,91 Millionen VoIP-Kunden (Vorjahr: 540 000). (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen