Vodafone darf an den iPhone-Futtertrog

Allgemein

Noch in diesem Jahr wird auch Vodafone in Italien das iPhone anbieten dürfen. Neun weitere Länder sollen folgen.

Das exklusive Vertriebsmodell von Apple ist damit eindeutig am Kippen. Die Times berichtet, dass Vodafone einen Vertrag aushandeln konnte, der dem britischen Provider erlaube, in zehn Ländern das Smartphone ebenfalls verkaufen zu dürfen. Deutschland gehöre aber nicht dazu. Neben Italien sind es noch Griechenland, Portugal, Tschechien, Türkei, Ägypten, Südafrika, Neuseeland, Australien und Indien. Ob sich der Deal auch auf das bevorstehende UMTS-iPhone bezieht, wurde nicht verraten, ist aber durchaus wahrscheinlich. (rm)

Times