McAfee sichert Yahoo-Suche

SicherheitSicherheitsmanagement

Suchergebnisse, die zu gefährlichen Websites führen, sollen künftig gekennzeichnet werden. Zum Einsatz kommt dabei eine abgespeckte Version von McAfees SiteAdvisor.

Wie die Nachrichtenagentur AP meldet, arbeiten Yahoo und McAfee zusammen, um die Websuche des Portalbetreibers zu sichern. Ab heute sollen in den Trefferlisten die Seiten markiert werden, die anzusurfen für den Internet-Nutzer riskant ist – sei es, weil sie Malware und Adware verbreiten oder Adressen für den Spam-Versand sammeln. Sites, die über Sicherheitslücken im Browser automatisch Schadprogramme installieren, werden allerdings von vornherein nicht in den Suchergebnissen angezeigt.

Welche Websites gefährlich sind und welche nicht, wird mithilfe des Dienstes SiteAdvisor bestimmt. Denn übernahm McAfee 2006 für eine unbekannte Summe. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen