Dell: Gaming-PC mit 4 GPUs und übertakteter CPU

KomponentenPCWorkspaceZubehör

Dell spendiert seiner XPS-Serie mit dem XPS 730 H2C ein neues Spitzenmodell, bei dem eine ab Werk übertaktete CPU und vier Grafikprozessoren für eine flottes Gaming sorgen.

Ganz billig ist der Dell XPS 730 H2C mit einem Preis ab 3699 Euro allerdings nicht. Dafür stecken in seinem Inneren aber auch ein Intel Core Extreme QX9650 mit 3,46 GHz und 12 MByte L2-Cache sowie zwei ATI Radeon 3870 X2 mit je zwei GPUs und 1 GByte Speicher, die via Crossfire zusammenarbeiten. Dazu kommen 2048 MByte DDR2-RAM, eine SATA-Festplatte mit 500 GByte sowie DVD-Brenner und CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk. Das alles steckt in einem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium, das nicht nur den einfachen Tausch einzelner Komponenten erlaubt, sondern auch Einblicke ins Rechner-Innere bietet.

Das Ganze wird von einem Zwei-Phasen-Kühlsystem kühl gehalten, bei dem auch eine verbesserte CPU-Kühlplatte zum Einsatz kommt. Eine weitere Kühlplatte für den Chipsatz soll zudem für eine bessere Stabilität beim Front Side Bus Overclocking sorgen. Damit der Rechner nicht zu laut wird, wird die Geschwindigkit der Lüfter je nach Systemlast dynamisch angepasst. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen