ABC führt die Werbepause im Internet ein

Allgemein

Wir haben uns ja mittlerweile an die Film-Unterbrechungen gewöhnt und nutzen sie für den Gang zu Kühlschrank & Klo – oder zappen herum. Aber online?

inq_tvwerbepausen.jpgUm die Erfolgsserie “Desperate Housewives” noch erfolgreicher zu machen, will ABC passende Werbetrailer für die TV-Serie nicht nur online stellen, sondern sie in Webvideos und IPTV-Angebote hineinschneiden. Damit wäre der Werbeblock auch im Internet angekommen. Ob er dort willkommen geheißen wird, darf stark bezweifelt werden, kann man doch nicht so einfach umschalten oder per Fernbedienung die Mute-Taste reinhauen und ein Bier holen gehen.
ABC erzählte den Jungs vom Hollywood-Reporter über das geplante Feldexperiment. Senderchef Albert Cheng: “Wir wollen die Sache mal vorantreiben und schauen, wie es funktioniert.” Und die Konkurrenz schaut sicher ganz interessiert zu, denn alle suchen händeringend nach weiteren Möglichkeiten, die Online-Werbekasse klingeln zu lassen. Auch YouTube-Besitzer Google dürfte aufhorchen. Deren Mini-Konkurrent Hulu habe angeblich schon herausgefunden, dass mehrere Werbejingles pro Unterbrechung oder auch nur pro Übertragung nicht funktionieren. Vielleicht wird ja vom Surfer die vorangestellte Form “Die Marke XYZ präsentiert ihnen den neuesten Flop von Tom Cruise” akzeptiert? Meinungen? (rm)

THR