Sun verliert und feuert

Allgemein

Auch wenn IBM, Intel und Google das Gegenteil beweisen, erklärt Sun die Finanzkrise zum Buhmann und will 1.500 bis 2.500 Mitarbeiter feuern.

Einen Nettoverlust von 34 Millionen muss Sun für das erste Vierteljahr 2008 vermelden, was zwar zum Teil auf die Übernahme von MySQL zurückzuführen ist – dass allerdings auch der Umsatz zurückgegangen ist, deutet auf eine größere Krise hin.

Zumal der Chief Financial Officer des Unternehmens auch gleich noch die Ziele für das laufende Jahr in Frage stellte: Die angestrebte Gewinnmarge wurde von 10 auf 7 Prozent gesenkt.

Ausbaden dürfen das die Mitarbeiter – von derzeit rund 34.000 Angestellten sollen 1.500 bis 2.500 ihren JOb verlieren. [gk]

news.com