ID-Diebe versenden gefälschte WoW-Beta-Einladungen

Allgemein

Das Upgrade Wrath of the Lich King ist noch nicht testfähig. Also versuchen Cyberkriminelle, damit Geld zu machen.

Das Stehlen und Plündern von Accounts für das Online-Game World of Warcraft ist für Teile der organisiserten Cyberkriminalität zum einträglichen Nebenerwerb geworden. Können doch virtuelle Gegenstände bei entsprechender Nachfrage für drei- bis vierstellige Geldbeträge (in harter Währung) veräussert werden. Da zur Zeit alle Welt vom kommenden Add-On für WoW “Wrath of the Lich King” redet und die mittlerweile über 10 Millionen Spieler den ersten Beta-Tests entgegenfiebern, nutzen digitale Trickbetrüger die Gunst der Stunde.

Mit beinahe perfekt nach dem Vorbild des Spiele-Betreibers Blizzard gestalteten Email verlocken sie Ahnungslose dazu, ihren Accountnamen und das Passwort einzusenden, was mit Sicherheit nicht zu einem Ausblick auf die neuen virtuellen Abenteuer, sondern zum verlust aller virtuellen Besitztümer führt. Wir haben euch gewarnt, ok? [fe]

Inquirer UK