Time Warner verliert eine halbe Milliarde Profit

Allgemein

Der Medienriese weiß vor lauter Problemfeldern gar nicht mehr, wo ihm der Kopf steht.

Time Warner Inc. erwirtschaftete im ersten Quartal einen Nettogewinn von 771 Millionen Dollar. Klingt gut? Verglichen mit 2007 nicht, denn da blieben noch 1,2 Milliarden in der Firmenkasse. Der Umsatz legte 2,1 Prozent auf 11,42 Milliarden zu. Am besten entwickelte sich die Kabelsparte mit plus 8 Prozent auf 4,16 Milliarden Dollar. Und genau diese Cashcow soll nun versilbert werden, um genug Penunze für die Renovierung des restlichen Konzerns zu gewinnen. Und da gibt es viel zu tun, denn AOL ist noch längst nicht auf Kurs und auch mit den Ergebnissen von Film- und TV-Sparte zeigt sich das Management unzufrieden. (rm)

CNN