Schluss mit lustig – SAP schockt den Markt

Allgemein

Europas größter Softwarekonzern macht heute mit enttäuschenden Zahlen und Nachrichten unangenehm auf sich aufmerksam.

Beim (teuren) Hoffnungsträger BusinessbyDesign geht nichts voran, die US-Geschäfte laufen zäh, die Kosten bei der Mittelstandsoffensive laufen davon. Ergebnis: SAP verfehlte im ersten Quartal die Erwartungen deutlich. Da schrumpfte der Überschuss von 310 auf 242 Millionen Euro, die Marge sackte von 20 auf 14,6 Prozent. Und das bei steigenden Umsätzen: 2,46 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,2 Mrd.). Da gab auch gleich der Aktienkurs um 4,3 Prozent nach.
Die Verzögerung von BusinessByDesign stieß der Börse am heftigsten auf. Die Mietsoftware gehe noch nicht weltweit an den Start, sondern frühestens 2009. Wegen der Verzögerung wird SAP in diesem Jahr 100 Millionen Euro weniger als geplant in die Mittelstandsoffensive schießen. Allerdings wird es dann auch so schnell nichts mit der zusätzlichen Umsatz-Milliarde, die BbyD bringen sollte. (rm)

Financial Times