RIM: Geheimer Schlag gegen das iPhone?

Allgemein

Offenbar angesichts der drohenden Offensive des iPhones im Smartphone-Territorium stellt Research in Motion ein geheimes Entwickler-Team zusammen, das sich mit Apple-Technologien auskennt.

In internen Stellenausschreibungen, die als “vertraulich” gekennzeichnet sind, wird im eigenen Haus nach Mitarbeitern geforscht, die sich mit Mac OS X-Entwicklung mit Cocoa und Objective-C auskennen, mit der Gestaltung von Benutzeroberflächen vertraut sind und fürs Web mit JavaScript und XML gearbeitet haben. Erwünscht sind außerdem Erfahrungen mit Sync Services und Bluetooth- und USB-Schnittstellen.

Was das neue Team genau anstellen soll ist unklar: Es könnte sich um Anwendungen für das iPhone handeln (mit der Perspektive, auch über dieses Gerät Dienste anzubieten) oder um Synchronisations-Software für Mac-Rechner. [gk]

Ars Technica