Mike Magee und der IT Examiner

Allgemein

INQ-Gründer Mike Magee hat das Geheimnis gelüftet. Er gründet mal wieder – diesmal in Indien.

Es war viel spekuliert worden um den notorischen Gründer, der vor dem Inquirer bereits den Register (mit-)begründet hatte. Besonderen Auftrieb hatte den Spekulationen gegeben, dass Indien-Fan Magee öfters mal nach Indien abdüste. Er wolle den Journalismus nach Indien outsourcen, hatte es schon geheißen.

Nein, sagt er jetzt, sein neues Magazin wird nicht mit tabloids wie Inquirer und Register konkurrieren. Er geht aber tatsächlich nach Indien, um dort mit dem IT Examiner neu durchzustarten. Und dieses neue Magazin soll dem Rest der Welt erklären, was in Indien und China geschieht:

“Wir werden Journalismus machen für die Welt und die Werkbank der Welt, wie ihr es noch nicht gesehen habt. Unsere indischen Journalisten werden tiefer und tiefer graben, um an die Geschichten für unsere Leser zu kommen.”

Der IT Examiner beschäftigt bereits vier feste Mitarbeiter in Bengaluru, dazu kommen noch einige Freie. Er will loslegen mit Geschichten über die Firmen, die am meisten zählen in der IT-Welt. Dabei gehe es insbesondere um Geld – der Examiner werde “der Spur des Geldes folgen”.

(bk)

Mike Magees Blog

Spekulationen um Mike Magee und den INQUIRER

Outsourcing trifft die Journalistenklasse