PS3 nähert sich der Gewinnschwelle

Allgemein

Bereits im August soll Sonys Spielekonsole den Break-Even-Punkt erreichen. Vermutlich mit kleineren Chips.

Nikko Citigroup bewertet Sony besser, denn die Firma könne die Kosten der Playstation-Fertigung senken und damit schon im August in die Gewinnzone kommen. Bis jetzt legt Sony bei jeder verkauften Playstation drauf.

Analysten hatten bislang angenommen, Sony werde die Gewinnschwelle erst später in diesem Jahr erreichen. Es spricht viel dafür, dass kleinere Chips für dieses kleine Wunder sorgen. Spekuliert wird daher über einen Wechsel zu einem Sub-65-nm-Cell-Prozessor und / oder einem Sub-90-nm-Grafikchip RSX. Die verkleinerten Chips wären um einiges kostengünstiger zu produzieren. Zu dieser Vermutung passen auch Gerüchte über ein neues, schlankeres Design, das die PS3 im Herbst bekommen soll.

(bk)

Engadget