Sex-Versprechen für Netz-Neutralität

Allgemein

Mit einer skurril-anrüchigen Aktion macht wieder einmal die belgische Aktivistin Tania Derveaux auf sich aufmerksam.

inq_jungfrau.jpg In neckischer Pose offeriert sie ganz schamlos,  den Menschen ohne jegliche sexuelle Erfahrung (aka Virgins) etwas Erleichterung zu verschaffen, wenn sie nur ihre Kampagne für die Netz-Neutralität kräftig und nachweislich unterstützen würden. Es sei ihr ein Dorn im Auge, dass ISPs bestimmte Kunden und Websites (gegen Cash) bevorzugt mit Bandbreite versorgen. Das widerspreche der Netz-Neutralität. Und um gegen diese Ungerechtigkeit anzugehen, brauche sie zahlreiche Unterstützer.
Abgesehn von der politisch respektablen Haltung spielt sie natürlich die erotische Mäusefängerin, die nicht im entferntesten die Absicht hegt, ihren Unterstützern auch nur einen Wangenkuss zukommen zu lassen. Es sei erinnert an ihren Sex-Hoax, bei dem sie 40.000 Blow-Jobs versprach, wenn man sie ins belgische Parlament wählen würde. (rm)

Valleywag