UK: Staatliche Arbeitsvermittler offerieren Web-Sex

Allgemein

Einer Studentin fiel auf, was die englischen Jobcenter so im Angebot haben. Die BBC griff das Sexthema gleich dankbar auf.

“Webcam-Arbeiter” werden in den Jobcentern der Krone vermittelt. Wer sich dabei einschlägige Dinge vorstellt, hat augenscheinlich Recht, fand Anna Ellis-Jones heraus. Sie bemerkte die Offerten in diversen Arbeitsagenturen (u.a. Llangefni, Anglesey und Bangor), war darüber entsetzt und prangerte die Sache prompt gegenüber BBC-Journalisten an. Die spielen die staatlich vermittelten Sex-Jobs im Namen des Leserinteresses natürlich gerne hoch (so wie wir *eg*). Antwort der Behörde: Diese Offerten machen ja bloß 1,6 Promille aller offenen Arbeitsangebote bei Jobcentre Plus aus. Den Webcam-Arbeitgebern wird übrigens das Mindestgehalt garantiert. Für den Job muss man Volljährig sein. Arbeitsbedingungen: halbnackt oder nackt. (rm)

BBC