Roboter ASIMO dirigiert Symphonieorchester

Allgemein

Nicht einmal Dirigenten sind davor sicher, durch herrschsüchtige Maschinen ersetzt zu werden. Hondas Roboter wird am 13. Mai die Leitung des Detroit Symphony Orchestra übernehmen.

Es wird eine Vorstellung für junge Zuhörer sein, unter ihnen vor allem Kunstschüler, bei der auch der bekannte Cellist Yo-Yo Ma spielt. Erst kürzlich hatte sich der Robot auf der Tanzfläche bewährt, um nun mit dem Taktstock in das gehobenere Fach der E-Musik zu wechseln.

ASIMO steht für Advanced Step in Innovative Mobility, natürlich abgesehen vom Anklang an den Namen des Science-Fiction-Autors Isaac Asimov, der sich die Robotergesetze ausdachte. Honda schickte ihn bislang vor allem um die Welt, um “junge Schüler für ein Studium der Mathematik und der Naturwissenschaften zu ermutigen und inspirieren”. Dass der Roboter jetzt auch noch die Musikerziehung in sein Repertoire aufgenommen hat, sei eine nahe liegende Ergänzung dieser Aufgabe.

asimodirigiert.jpg

(bk)

Detroit Free Press

ASIMO tanzt (Video)