Gerücht: Telefonica will KPN mitsamt E-Plus kaufen

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikationÜbernahmenUnternehmen

Der spanische Telekommunikationskonzern denkt an eine Übernahme des niederländischen Wettbewerbers.

Da sich die France Telecom gerade für die nordische TeliaSonera interessiere, überlegen die Spanier angeblich einen ähnlichen Schritt und wollem dem kleineren niederländischen Mitbewerber KPN ein Angebot zu unterbreiten.

Laut Aussage der Financial Times Deutschland habe Telefonica insbesondere Interesse an E-Plus, dem deutschen Tochterunternehmen von KPN. Somit könnten die Spanier ihre deutsche Tochtergesellschaft O2 enorm stärken, die unter einem Rückgang bei Umsatz und Profit leide. Erst gestern hatte der deutsche O2-Chef, Jaime Smith, erklärt, dass man das Netz massiv ausbauen wolle, damit es bis 2009 mit T-Mobile und Vodafone konkurrieren könne.

KPN erwirtschaftete im Jahr 2007 einen Umsatz von 12,6 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat derzeit einen Börsenwert von 21,5 Milliarden Euro. Ein etwaiger Kaufpreis dürfte sich mindestens auf diesem Niveau bewegen.

Den spekulativen Bericht der Financial Times mochte die Telefonica S.A. nicht kommentieren. Ein Sprecher verwies nur darauf, dass die Prioritäten des Konzerns momentan eher in Schuldenabbau und Erhöhung der Dividende lägen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen