Seagate verkauft eine Milliarde Festplatten

Data & StorageStorage

Als erster Festplattenhersteller überhaupt hat Seagate laut eigenen Angaben eine ganze Milliarde HDDs abgesetzt. Dazu hat das Unternehmen knapp 29 Jahre gebraucht.

Bei Seagate herrscht derzeit ausgelassene Stimmung: Das Traditionsunternehmen hat seine milliardste Festplatte, seit Bestehen, auf den Markt gebracht. Die nächste Milliarde Laufwerke soll in den nächsten fünf Jahren verkauft werden, meint Seagate. Das Unternehmen nahm sich die Zeit, um ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen: Die erste Festplatte, die Seagate im Jahre 1979 auf den Markt brachte hieß ST506, wog 2,3 Kilo und fasste 5 MByte Daten für einen satten Preis von 1500 US-Dollar. Heutzutage astronomisch, da Käufer 300 Dollar pro MByte Speicher auf den Tisch legen mussten. Inzwischen kostet ein MByte rund 1/5000 eines US-Cents.

Fest steht für alle Festplattenhersteller: Der Markt wächst und immer mehr Speicherplatz wird für die enormen Datenmengen im World Wide Web benötigt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen