Microsoft testet Office im Abo-Modell

Office-AnwendungenSoftware

Der Softwaregigant sucht nach neuen Vertriebsmöglichkeiten für seine Office-Anwendungen. Ein Abonnement soll Käufern mehr Freiheit bieten.

Microsoft bietet Privatanwendern künftig die Möglichkeit Office-Software zu mieten. Im Angebot enthalten sind neben Word und Excel auch die Sicherheitssuite Windows Live OneCare, der Mailclient Windows Live Mail sowie Office Live Workspace. Das Ganze soll Albany heißen und irgendwann im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Zu den Preisen hat das Unternehmen bislang keine Angaben gemacht. Der Service befindet sich momentan in einem Beta-Test, bei dem nur ein ausgewählter Kundenkreis zugelassen wurde – berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Software selbst soll auf bis zu drei Rechnern installiert werden dürfen. Herunterladen kann das neue Office jeder. Um es zu nutzen und immer die neuste Version zu erhalten müssen die Nutzer ein Abo abschließen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen