AIDS-Skandal auf YouTube

Allgemein

Jemanden zu beichten, dass man AIDS-infiziert sei, ist sicher eine schwierige Sache. So etwas via YouTube zu erledigen aber mit Sicherheit der falsche Weg.

Schlimmer noch: In seinen YouTube-Videos gesteht ein maskierter Mann nicht nur, HIV-positiv zu sein, sondern erzählt der Welt freimütig, tausende von Frauen wissentlich infiziert zu haben. Tausende? Klingt unglaubwürdig. Genauso wie sein Pseudonym: Trashman. Laut Akzent scheint er Amerikaner zu sein. Und eine Klatsche zu haben. Eine gefährliche, denn er liest in seinen Videos einige Namen (nebst Alter) der betroffenen Frauen vor. Es gibt auch Videos von Frauen, die sich als von ihm infiziert outen. This is bad on so many levels. (rm)

Trashman-Entlarvung

News