AT&T: Internet läuft in drei Jahren über

Allgemein

Die Kapazität des gesamten Internet wird in drei Jahren ausgeschöpft sein, meint ein AT&T-Vize.

Auf dem “Westminster eForum on Web 2.0 ” in London warnte Jim Cicconi, “vice president of legislative affairs” bei AT&T, das Internet könne nicht mehr mit dem rasanten Wachstum von Video und User-Content mithalten. In drei Jahren würden 20 typische Haushalte mehr Traffic verursachen als heute das gesamte Internet. Bis zum Jahr 2015 sagt er gar einen 50-fachen Anstieg voraus, und dass man sofort 130 Milliarden US-Dollar in die Infrastruktur investieren müsse. Soweit zum bevorstehenden Untergang des Abendlandes.Natürlich geht es hier um Netzneutralität. Also um den Versuch von Firmen wie eben AT&T, für die Nutzung ihrer Backbones und Anschlüsse von den Anbietern von Web-Inhalt extra Geld zu verlangen. Was zur Folge hätte, dass Blogs und Kleinanbieter kaum noch zu erreichen wären. Statt dessen könnte man ja auch von den Nutzern Volumentarife statt Flatrates verlangen. Dann allerdings wäre das explosive Wachstum im Endkundengeschäft bedroht, und die ISPs könnten nicht länger auf die Möglichkeit hoffen, den Markt in ein Kartell zu überführen, wie es z.B. in der Musikbranche gelungen ist. Ein Teufelskreis. [fe]

Cnet