Universal bringt Kassenflop auf Blu-Ray

Allgemein

Gelungener Start für das Hi-Def-Format: Der erste Film lief im Kino bescheiden, mehr Mittelmass folgt zum Jahresende.

Universal Studios, Filmtochter des mächtigen französischen Medienkonzerns Vivendi, war bisher führend bei Veröffentlichungen von Filmen auf HD-DVD. Tja. Pech. Is‘ ja nun nicht mehr. Konsequent wird nun die erste Veröffentlichung auf Blu-Ray angekündigt. Noch in diesem Sommer, so der Hollywood-Gigant, wird es den Kinoflop Doomsday auf der “blauen” Scheibe zu kaufen geben. Interessant.

Schlag auf Schlag geht es weiter: zum Jahresende werden Klassiker der Filmkunst wie The Incredible Hulk, The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor, Wanted, The Scorpion King, Knocked Up, oder Land of the Dead auf dem bislang teuersten Video-Format erhältlich sein.

Bei einer so intelligenten Veröffentlichungspolitik können die Strippenzieher in der Universal-Zentrale eigentlich froh sein, dass es da draussen ein paar versprengte Piraten gibt. Sonst wäre diese Ausrede ja auch weg und jeder müsste sehen, woher die Misere der Unterhaltungsindustrien rührt. [fe]

TGDaily